Die Kerzenwerkstatt

Seit 2010 ist in unserer Begegnungsstätte eine Kerzenwerkstatt integriert. Der Zweck dieser Einrichtung ist es, den Behinderten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu schaffen und ihre Kreativität zu fördern.

Die Kerzenproduktion beinhaltet viele verschiedene Schritte, bei denen die Behinderten ihren Fähigkeiten entsprechend eingesetzt werden können. So ist jeder am Herstellungsprozess beteiligt und kann sich selbst verwirklichen. Die fertige Kerze und auch der spätere Verkauf z. B. auf Weihnachtsmärkten ist für die Behinderten ein Erfolgserlebnis, das sie in ihrem Selbstvertrauen bestärkt.

Auf ca. 60 Quadratmetern ist alles vorhanden, was für die Produktion benötigt wird. Eine Vielzahl verschiedener Formen und Farben erlaubt ein großes Spektrum unterschiedlichster Kerzen. Sechs bis acht Behinderte können in der Werkstatt gleichzeitig arbeiten. Hier treffen sie sich mehrmals im Monat und fertigen unter professioneller Betreuung ihre Kerzen an. Durch das qualitativ sehr hochwertige Wachs brennen die Kerzen nur langsam ab, sodass man sich lange an ihnen erfreuen kann.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION