Bettlad

Im Jahr 2000 wurde unsere Begegnungsstätte weiter ausgebaut und um die „Süßener Bettlad“ erweitert.

 „Süßener Bettlad“

<Schwäbische Mundart; »Das Bett[stelle] bzw. das Bettenhaus in Süßen«>

Das süddeutsche Wort Bettlad stammt ursprünglich von Bettlade und bedeutet »das Bett im Ganzen«. Süßener ist die Ableitung von der gleichnamigen Stadt Süßen in Baden-Württemberg.

Unsere Bettlad ist ein außergewöhnliches Haus: Schulklassen, Familien, Freizeitaktivisten, Reisegruppen etc. – hier können Menschen mit Behinderungen, betreut oder auch selbstständig, ihren Bedürfnissen gerecht übernachten. Darüber hinaus werden von unseren ehrenamtlichen Helfern regelmäßig Kurzzeitunterbringungen organisiert. Für unsere betreuten Gäste sind diese Wochenenden eine riesige Gaudi und die Angehörigen erfahren so Entlastung im Wissen, dass ihre Lieben gut aufgehoben sind.

Leistungen:

  • herausragende behindertengerechte Ausstattung
  • rollstuhlgerechter Ausbau
  • modernste Sanitärtechnologie (Bad/WC)
  • Lifter

Räumlichkeiten:

  • drei Schlafräume mit jeweils drei Betten (insgesamt drei Multifunktionsbetten)
  • zwei Schlafräume für Betreuungspersonal mit je zwei Betten
  • zwei zentrale Bäder mit WC
  • Küche mit Aufenthaltsraum (zusätzlicher Schlafplatz für zwei Personen)
  • Unterkunft für max. 15 Personen

Wenn Sie unsere Bettlad näher kennenlernen oder selbst einmal testen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Kontakt

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION